Bildungs- und Gesundheitsprogramm Aashraya

Dieses Projekt wurde erfolgreich abgeschlossen!

  • Bereits gespendet
  • Offene Spenden

Bildungs- und Gesundheitsprogramm Aashraya

Im Osten Indiens liegt der Bundesstaat Orissa (Odisha). Er gehört zu den ärmsten Gebieten des Landes. Das wirtschaftliche Zentrum dieses Staates liegt in der Hauptstadt Bhubaneswar. Bei Pilgern und Touristen ist die Stadt Puri sehr beliebt, denn hier steht der bekannte Jagannath – Tempel – einer der bedeutendsten vishnuitischen Tempel in Indien. Auch der Sonnentempel von Konthak ist in der Nähe von Puri zu finden.

Im Bundesstaat Orissa liegt eine der wichtigsten weltweiten Abbauregionen von Bauxit. Landvertreibungen der Ureinwohner (Adivasi) und gravierende Umweltverschmutzungen sind die Folge des anhaltenden Bauxit-Booms der Aluminium-Industrie. Kinderarbeit ist weit verbreitet. Steinbruch-Betreiber aus Andrah Pradesh werben offensiv Kinder zur schweren Saisonarbeit in den Nachbarbundesstaat ab. In weiten Teilen Orissas ist der jährliche Monsun besonders stark. Überschwemmungen sind in den letzten Jahren keine Seltenheit mehr gewesen.

Projekt-Geschichte und Ausstattung

Die neun Projektdörfer Ghatakudi, Goudaranapada, Krishnasaranpur, Balikerapachhipala, Sahanikera, Rahadamala, Nisibhanra, Ghanapana und Gaudiaghai liegen im Brmahagiri Block im Distrikt Puri. Insgesamt 12.322 Einwohner leben in diesen Dörfern (Balikerapachhipala ist mit 2.466 Bewohnern das größte, Ghanapana mit 533 Bewohnern des kleinste Dorf). Von den 929 Familien sind über 20% Adivasi. Das Projekt arbeitet mit diesen Adivasi-Familien, da sie wesentlich benachteiligt sind. Die Drop-Out – Quote der Kinder (die vorzeitige die Schule verlassen müssen) wurde in den letzten Jahren durch die Projektarbeit von Aashraya von ca. 60% auf 20 % reduziert.

Trotzdem ist die Quote noch zu hoch, sodass Analphabetismus auch unter Kindern und Jugendlichen verbreitet ist. Die Armut innerhalb der Projektregion ist auffallend hoch, obwohl die Möglichkeiten zur Entwicklung eher überdurchschnittlich sind. Die Touristenhochburg Puri ist innerhalb einer Stunde gut zu erreichen. Zahlreiche Märkte gibt es in einem größeren Einzugsgebiet.

Projektförderung

Folgende Schwerpunkte der Projektarbeit von Aashraya fördert die Mandelzweig- Projekthilfe e.V.: Die Bildungs- und Gesundheitsarbeit an den neun Schulen (Verbindung von Bereich II und III): Durch die Unterstützung der Mandelzweig-Projekthilfe e.V. werden Schulbibliotheken an jeder Schule aufgebaut. Ferner ist das Kinderrecht auf Spiel und Sport ein besonderes Anliegen der Kooperation. Es bestehen bisher kaum Felder, Spielmaterialen (Bälle, Clubs etc.). Diese sollen angelegt werden und Material zur Verfügung gestellt werden. An jeder Schule werden nicht nur Erste-Hilfe-Kästen, sondern insbesondere Wasserfilter installiert werden. Die Durchfallserkrankungen in der Region sind immens, sodass durch eine saubere Wasserversorgung hier schnelle Abhilfe geleistet wird. Ferner hat die Partizipation der Kinder eine besondere Bedeutung. In den Bibliotheken werden Boxen eingeführt, in denen die Kinder ihre Probleme und Bedürfnisse aufschreiben und einwerfen. Sie werden durch das Lehrer- Eltern-Komitee monatlich ausgewertet, sodass zeitnah Verbesserungen bewirkt werden können.

Mandelzweig-Projekthilfe e.V.
IBAN: DE73 2019 0003 0071 5258 07
BIC: GENODEF1HH2
Hamburger Volksbank

Spenden-SMS
Stichwort „Gib9 Mandelzweig“
an die Kurzwahl: 81190

Kosten des Bildungs- und Gesundheitsprogrammes:
Rbs 156.500 (ca. 2.080 Euro) plus Rbs 99.000 (ca. 1.320 Euro) für den Ausbau des Spiel- und Sportbereichs

Projektpartner in Indien:
Aashraya, Bhubaneswar, (Orissa)

Kooperationspartner in Deutschland:
Es besteht die Möglichkeit einer Schul-Partnerschaft

Kontaktier uns!

Schreib uns eine Nachricht, wir werden uns so schnell wie möglich mit Dir in Verbindung setzen.

Not readable? Change text.

Start typing and press Enter to search