Über uns

Über uns

Eine Idee stand am Anfang unserer Vereinsgründung: Partnerschaftsgruppen in Deutschland mit Partnerprojekten in den Ländern des Südens sollen miteinander in Verbindung gebracht werden. Entwicklungspolitische Arbeit und Engagement soll lebendig und spürbar werden – für alle Beteiligten. Denn entwicklungspolitisches Engagement macht Spaß, und es ist ein zentraler Beitrag für eine gerechtere und faire Welt.

Die Mandelzweig-Projekthilfe e.V. engagiert sich deshalb durch die Hilfe von Partnerschaftsgruppen und Spender/innen für ein auf gleicher Augenhöhe funktionierendes Zusammenleben unterschiedlicher Bevölkerungsgruppen. Förderschwerpunkt ist derzeit Indien. Das entwicklungspolitische Hilfswerk fördert viele Projekte unserer Partner in Indien und pflegt einen engen Kontakt zu den Menschen vor Ort.

Unsere Ziele

Unser Ziel ist, möglichst viele engagierte Partnerschaftsgruppen in Deutschland für ein entwicklungspolitisches Engagement begeistern zu können. Partnerschaftsgruppe kann fast jeder werden: Schulklassen, (Sport-)Vereine, Betriebe und Betriebsräte, aber auch Einzelspender können die Projekte unterstützen. Jede Hilfe ist willkommen, und gemeinsam können wir viel erreichen.

Du willst aktiv mitmachen und dich in die Vereinsarbeit einbringen? Wir freuen uns immer über neue Gesichter. Mach mit bei unseren Spendenaktionen, bring dich in unsere diversen Projekte ein, beteilige dich an der Vereinsorganisation oder werde Projektbotschafter – es gibt vieles, wobei du den Mandelzweig Projekthilfe e.V. unterstützen kannst.

Mandelzweig Projekthilfe – Mitglieder
Mandelzweig Projekthilfe – Mitglieder

Die Mandelzweig-Projekthilfe e.V. beruft sich auf den jüdischen Theologen Shalom Ben-Chorin, der 1946 in seinem bekannten Gedicht “Freunde, dass der Mandelzweig” anhand eines Mandelzweigs den Wachstum des Friedens beschreibt. Diese Lied wurde von dem evangelischen Liederdichter Fritz Baldruweit vertont.

Freunde, dass der Mandelzweig wieder blüht und treibt,
ist das nicht ein Fingerzeig, dass die Liebe bleibt?
Dass das Leben nicht verging, so viel Blut auch schreit,
achtet dieses nicht gering in der trübsten Zeit.

 

Tausende zerstampft der Krieg, eine Welt vergeht.
Doch des Lebens Blütensieg leicht im Winde weht.
Freunde, dass der Mandelzweig sich in Blüten wiegt,
das bleibt mir ein Fingerzeig für des Lebens Sieg

 

– Schalom Ben-Chorin

Contact Us

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.

Not readable? Change text.

Start typing and press Enter to search